Prototyp-Workshop „Videoschnitt“ mit E-Tutor*innen der Fakultät III erfolgreich erprobt

Mark Brian Kohler hat den Workshop Videoschnitt mit E-Tutoren der Fakultät III erprobt.

Im Rahmen des dime:US-Projekts wurde jetzt exemplarisch ein Prototyp-Workshop zum Thema „Videoschnitt“ für die E-Tutor*innen der Fakultät III durchgeführt. Dieser soll demnächst für alle Interessenten der gesamten Hochschule im Digital Didactics Lab (DDLab) angeboten werden.

„Wir haben uns im Workshop unter anderem damit beschäftigt, wie die Benutzeroberfläche in DaVinci Resolve aussieht, wie Schnitte gemacht oder Audiospuren bearbeitet werden können“, sagt Mark Brian Kohler, Leiter des Digital Didactics Lab (DDLab), über den Inhalt des von ihm durchgeführten Prototyp-Workshops. „Wir wollten den E-Tutor*innen praxisnah zeigen, wie man ein Video bearbeiten und fertigstellen kann.“

Die E-Tutor*innen der Fakultät III konnten zum Ausprobieren auf Videomaterial zurückgreifen, das sie bereits bei Dreharbeiten zu einem Imagefilm für den Kurs „Business Analytics“ im Dezember produziert haben. Bereits damals konnten sie auf die Unterstützung von Mark Brian Kohler und André Silz, Medienproduktion ZIMT, zählen.

„Wir sind dankbar über den Erfahrungsaustausch“

Die E-Tutor*innen der Fakultät III wurden dabei von den beiden Medienproduktionsprofis so gut unterstützt, dass sie den Drehtermin unter Anleitung selbst durchführen konnten. „Wir sind sehr zufrieden damit, wie unsere E-Tutor*innen in die Technik eingearbeitet wurden“, sagte Tim Homringhausen, Digital Didactics Expert (DDE) der Fakultät III, nach einem der Drehtermine im Dezember. „Es hat mich überrascht, mit wie viel Organisationsaufwand so ein Dreh verbunden ist. So eine Videoaufzeichnung wirkt erstmal unheimlich komplex auf jemanden, der so etwas noch nicht durchgeführt hat. Gerade in Bezug auf Lichtverhältnisse, Ton oder Kamerawinkel. Unsere E-Tutor*innen wurden wirklich klasse angeleitet und konnten den Dreh dann am Ende fast ohne Anleitung durchführen.“

Auch Jacqueline Dreisbach, ebenfalls DDE in der Fakultät III, zeigte sich nach der Einführung in die Dreh-Technik zufrieden: „Dank der kompetenten und beständigen Unterstützung des ZIMT-Teams konnten unsere E-Tutor*innen ihre bisherigen Erfahrungen und Kompetenzen weiterführend intensivieren, um den hohen Anforderungen des Drehs fachgerecht entgegenzutreten. Wir sind dankbar über den Erfahrungsaustausch und die Möglichkeit, persönliche Fachkenntnisse weiterzuentwickeln, um so auch weiterhin unsere Fakultät in Anfragen sachgemäß und innovativ begleiten und unterstützen zu können.

Mit ihrem gewonnenen Know-how aus dem Prototyp-Workshop können die E-Tutor*innen jetzt den Schnitt des Imagefilms selbstständig fertigstellen. „Wir freuen uns schon auf das Ergebnis“, so Kohler. „Der Workshop zum Thema ,Videoschnitt‘ und weitere Workshops werden wir demnächst für alle Interessenten der gesamten Hochschule im DDLab anbieten, sobald dieses offiziell eröffnet wurde. Hierzu werden wir auf unserer Homepage noch genauer informieren.“

Sie interessieren sich für das Projekt dime:US, haben Fragen (z.B. zu Lehrplanung und Prüfungen) oder möchten unsere Unterstützungsangebote wahrnehmen? Wenden Sie sich gerne an die DDEs Ihrer Fakultät. Sie können Projektmitarbeiter*innen auch unter dime_us@uni-siegen.de kontaktieren.

VÖ: 28.02.2023