DDLab offiziell eröffnet – Lehrende können den Erprobungsraum für digitale Lehre ab sofort nutzen

Auf dem Adolf-Reichwein-Campus hat jetzt das Digital Didactics Lab (DDLab) des Projektes „Digitalität menschlich gestalten“ (dime:US) offiziell geöffnet. Dort können Lehrende der Universität ab sofort didaktische Möglichkeiten im Zuge der digitalen Weiterentwicklung der Hochschullehre ausprobieren und sich beraten lassen.

(v.l.n.r.): Mark Brian Kohler, Leiter des DDLab, Dr. Manuel Froitzheim, dime:US-Projektleiter, und Prof.´in Dr. Alexandra Nonnenmacher, Prorektorin für Bildung, eröffneten gemeinsam das Digital Didactics Lab.

Ein Greenscreen mit professioneller Beleuchtung, mehrere Schnittplätze mit verschiedenster Videoschnitt-Software, ein One-Button-Recording-Studio für podcastreife Aufnahmen, Augmented- und Virtual-Reality-Brillen, ein 3D-Drucker mit zugehöriger Software und vieles mehr: Das Digital Didactics Lab (DDLab) auf dem Adolf-Reichwein-Campus der Universität Siegen (Raum AR-Z 008) bietet Hochschullehrenden die Gelegenheit, verschiedene Formate und Tools der digitalen Lehre zu erproben.

Im VR-Bereich des Digital Didactics Lab können verschiedene VR-Brillen ausprobiert werden.

„Im Digital Didactics Lab gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich mit der digitalen Lehre vertraut zu machen. Jeder und jedem, die bzw. der nur ein Fünkchen Interesse hat, kann ich nur wärmstens empfehlen, hierher zu kommen und dieses tolle Angebot zu nutzen“, sagte Prof.´in Dr. Alexandra Nonnenmacher, Prorektorin für Bildung, bei der Eröffnung. DDLab-Leiter Mark Brian Kohler ergänzt: „Alle Lehrenden der Universität sind hier im Lab herzlich willkommen. Unsere Mitarbeiter*innen sowie die Digital Didactics Experts der Fakultäten und das Team Digitale Lehre stehen Ihnen bei technischen und didaktischen Fragestellungen mit Rat und Tat zur Seite.“

Bei der Eröffnung konnten Interessierte Erfahrungen mit der technischen Ausstattung des DDLab sammeln und sich über didaktische Potentiale austauschen.

Das DDLab ist ein Angebot im Rahmen des hochschulweiten Projektes „Digitalität menschlich gestalten“ (dime:US). Ziel des Projektes ist es, die Lehr- und Lernkultur an der Universität unter dem Aspekt der Digitalität weiterzuentwickeln und Lehrenden digitale Elemente als selbstverständlichen Teil der Präsenzlehre näher zu bringen. Mit professioneller Unterstützung und der neuesten Technik können Lehrende im DDLab unter anderem testen, wie sie beispielsweise ihre Vorlesungen per Video aufzeichnen oder Lerninhalte als Podcast oder Kurzvideo aufbereiten können.

„Digitale Unterstützung bestmöglich umsetzen“

Mit AR- oder VR-Brillen lässt sich Wissenschaft auch plastisch veranschaulichen. Wird für haptische Erfahrungen im Lehr-/Lernkonzept ein Modell benötigt, können sich Lehrende im DDLab mit dem 3D-Druck vertraut machen. Auch Fachliteratur steht in dem Raum zur Verfügung und kann vor Ort genutzt werden. Das Angebot richtet sich an alle Lehrenden unabhängig von ihren Vorkenntnissen – ein erstes Ausprobieren ist genauso willkommen wie konkrete Anliegen von erfahreneren Lehrenden.

Vor dem Greenscreen kann im Digital Didactics Lab die Produktion von professionell produzierten Lehrvideos geprobt werden.

„Oft kommen Lehrende erstmal mit technischen Fragestellungen zu uns. Gemeinsam schauen wir uns dann an, welche Lernziele im Rahmen ihrer jeweiligen Veranstaltung vermittelt werden sollen – und wie sich das mit digitaler Unterstützung bestmöglich umsetzen lässt“, sagte dime:US-Mitarbeiter Oliver Hahm während der Veranstaltung. Zusammen mit den anderen dime:US-Teammitgliedern berät er unter anderem auch dazu, wie Partizipationstools in digitalen Lehrveranstaltungen eingesetzt werden können, wie sich digitale Formate möglichst barrierefrei gestalten lassen und wie es gelingt, Studierende zu motivieren und Hemmschwellen abzubauen. Auch Workshops zu digitalen Themen sollen im DDLab regelmäßig angeboten werden.

Wer im DDLab digital gestützte Lehr-/Lernkonzepte ausprobieren oder mit der Technik im Raum experimentieren möchte, kann per E-Mail (dime_us_ddl@uni-siegen.de) oder Telefon (0271 740-17890) einen Termin buchen. Innerhalb der DDLab-Öffnungszeiten ist es außerdem jederzeit möglich, auch ohne Termin vorbeizukommen. Alle Informationen zum DDLab finden Sie hier.

VÖ: 14.07.2023