Workshop „Lehr- und Lernvideos mit OBS produzieren“ durchgeführt – Wiederholung geplant

Tim Homrighausen, Digital Didactics Expert der Fakultät III, hat Ende Oktober den Workshop „Lehr- und Lernvideos mit OBS produzieren“ im Digital Didactics Lab (DDLab) durchgeführt. Der Workshop mit maximal fünf Teilnehmenden erkundete die Grundlagen der Videoaufnahme-Software Open Broadcaster Software (OBS) mit dem Ziel Lehr- und Lernvideos zu erstellen.

Zu Beginn der Veranstaltung erläuterte Tim Homrighausen zunächst didaktische Möglichkeiten von Lehrvideos und präsentierte Qualitätskriterien für die Videoproduktion. In der praktischen Phase tauchten die Teilnehmenden gemeinsam in die Benutzeroberfläche von OBS ein. Sie lernten die grundlegenden Elemente kennen, erkundeten verschiedene Quellen und Szenen, erstellten Bildschirmaufnahmen und gestalteten einfache Lehrvideos. Während dieser Phase standen Workshop-Leiter Tim Homrighausen, DDLab-Leiter Mark Kohler, DDLab-Techniker Steffen Weyand, sowie Hakim Acar, E-Tutor der Fakultät III, beratend zur Seite.

Die Teilnehmenden wurden angeleitet, eigene Szenen und Quellen zu erstellen und schrittweise eigene Lehrvideos zu produzieren. Am Ende des Workshops tauschten sie ihre Erfahrungen aus und diskutierten didaktische Anwendungsmöglichkeiten. Hier wurden sowohl Herausforderungen als auch kreative Ideen besprochen.

Der Workshop endete mit einer gemeinsamen Abschlussdiskussion Exploration darüber, wie Lehrvideos sinnvoll und studierendenzentriert gestaltet werden können. Die Teilnehmenden erhielten eine praxisnahe Einführung in die Erstellung von Lehr- und Lernvideos, während sie von Experten unterstützt wurden.

„Der Workshop ist in meinen Augen super gelaufen und die Teilnehmenden haben im Workshop super mitgearbeitet“, sagte Homrighausen nach der Veranstaltung. „Ich habe für mich als Feedback mitgenommen, dass wir diesen Workshop noch einmal durchführen sollten und vielleicht sogar länger ansetzen müssen.“ Homrighausen bedankte sich abschließend für die sehr gute Unterstützung des DDLab-Teams während des Workshops. „Es kamen so viele Fragen von den Lehrenden auf, dass ich teilweise gar nicht bei allen Teilnehmenden gleichzeitig sein konnte. Das zeigt aber noch einmal, dass in Bezug auf das Thema auf jeden Fall Unterstützungsbedarf besteht und eine Eins-zu-eins-Betreuung sinnvoll erscheint.“

Wenn Sie ebenfalls die Angebote des DDLab wahrnehmen wollen, können Sie uns gerne vor Ort im Lab besuchen oder eine E-Mail an dime_us_ddl@uni-siegen.de schreiben. Sie interessieren sich allgemein für das Projekt dime:US, haben Fragen (z.B. zu Lehrplanung und Prüfungen) oder möchten unsere Unterstützungsangebote wahrnehmen? Wenden Sie sich gerne an die DDEs Ihrer Fakultät. Sie können Projektmitarbeiter*innen auch unter dime_us@uni-siegen.de kontaktieren.

Referent: Tim Homrighausen

VÖ. 06.11.2023